Flächen entsiegeln – Klima schützen

Wie können wir in unseren Kommunen sorgsamer mit unseren Flächen umgehen und so zum Klimaschutz beitragen? Das vermitteln uns die Referent*innen Claudia Köhler und Christian Hierneis, beide Abgeordnete des Bayerischen Landtages am Dienstag, den 29.11.2022 im Restaurant Ho, Parkstraße 15, FEZ Unterhaching, in ihren Beiträgen und in der anschließenden Diskussion.

Zum Hintergrund: Rund 13 Hektar unbebauter Fläche werden in Bayern laut BUND Naturschutz derzeit täglich „verbraucht“. Das sind etwa 18 Fußballfelder. Versiegelte Flächen tragen zur Erwärmung innerhalb der Kommune bei, da sie die Energie der Sonneneinstrahlung speichern und anschließend an die Umgebung abgeben. Sie sorgen zudem dafür, dass Oberflächenwasser nicht mehr versickern kann und erhöhen damit die Gefahr von Überflutungen nach Starkregen.

Claudia Köhler: „Eigentlich wäre es gar nicht so schwer. Aber je länger wir warten, umso teurer werden die Maßnahmen werden, um uns und unsere Kinder gegen Extremwetterereignisse zu wappnen. Wir müssen jetzt die Vorkehrungen treffen, um für die Gesundheit der Menschen in unseren Kommunen vorzusorgen und unsere Lebensgrundlagen wie Wasser und gute Luft zu schützen.“

Christian Hierneis: „Der lange trockene und heiße Sommer hat uns dieses Jahr wieder deutlich vor Augen geführt, dass die Folgen der Klimaerhitzung bei uns angekommen sind. Die Grundwasserpegel sinken auf immer neue Niedrigstände und das Grün in der Stadt verdorrt. Menschen und Natur leiden zunehmend unter der Hitze. Wie kann der Umbau hin zu einer wassersensiblen und klimaangepassten Stadt gelingen?“

Dies ist die Agenda der Unterhachinger Grünen:

  • keine Bebauung der Frischluftschneise/des Grünzuges Hachinger Tal
  • mehr Blühwiesen und artenreiche Flächen und Wegränder
  • zusätzliche Flächen für Gemeinschaftsgärten
  • Regenwasser nutzen, um Trinkwasser zu sparen
  • Hochwasserschutzkonzept für das Hachinger Tal vorantreiben
  • Gebäudebegrünung zum Temperaturausgleich und für Artenvielfalt
  • Trinkbrunnen und Schatteninseln im öffentlichen Raum schaffen

Kommen Sie vorbei, diskutieren Sie mit uns und helfen Sie mit die Versiegelung der Landschaft zu stoppen und die Entsiegelung voranzutreiben!

 

Verwandte Artikel